Geld anlegen

- Beste Geldanlage

- Sichere Geldanlage

- Geld vermehren

- Geldanlage Zinsen

Geld verdienen

- Wie wird man reich

- Viel Geld verdienen

Sparen

- Fondssparplan

- Sparformen

- Tagesgeld

- VWL

Finanzen

- Alles über Geld

- Die Macht des Geldes

- Finanzen

- Finanzielle Unabhängigkeit

- Finanzplan kostenlos

- Haushaltsbuch Excel

Finanzierung

- Kreditantrag

- Kreditvergabe

- Kredite, Darlehen

- Endfälliges Darlehen

- Kreditvermittler

Versicherungen

- Warum braucht man Versicherungen ?

Service

- Impressum & Kontakt

- Finanztipps

Alles über Geld

Viele Menschen finden es ungewöhnlich offen über das Thema Geld zu sprechen. Auch wir haben uns bei der Erstellung dieser Seiten oft gefragt: Ist Geld ein Thema das man besser meidet? Doch auch Menschen die nicht gerne über Geld sprechen, haben Wünsche - und die kosten eben Geld. Den Drang nach finanzieller Unabhängigkeit gibt es. Manche verleugnen oder verdrängen ihn – besser beraten sind aber diejenigen die diesen Drang zuzulassen und in die richtigen Bahnen lenken.

Es ist oft leicht mit einem Fremden an der Hotelbar nach einem Cocktail über Frauen/Männer und Sex zu sprechen. Aber fragen Sie mal nach so intimen Dingen wie Einkommen oder Kontostand!

Doch woher kommt unsere Einstellung zum Geld? Warum sehen manche Menschen das Geld als Wurzel allen Übels, während Andere das Geld zur Leitfigur Ihres Lebens machen? Geld soll auf diesen Seiten nicht zu sehr in den Fokus gerückt werden. Ganz im Gegenteil!

Das liebe Geld kann nur dann die richtige Priorität im Leben haben, wenn es in ausreichender Menge vorhanden ist.

Der Grund für die Intensive Behandlung dieses Themas ist, dass ein Großteil aller Probleme des täglichen Lebens direkt oder indirekt mit dem Mangel an GELD zusammenhängen!

Aber Geld ist doch nicht alles, oder?
Nein - es gibt auch noch Häuser, Autos, Schmuck, Urlaub. Und das kostet alles Geld!

Natürlich definiert jeder den Begriff ausreichend Geld etwas anders. Daher trifft es der oben genannte Begriff Finanzielle Unabhängigkeit etwas besser. Man sollte immer genau soviel Geld haben wie man eben gerade benötigt. Oft leichter gesagt als getan! Diese Tatsache macht Geld zwar nicht zum wichtigsten Bereich unseres Lebens, soll aber klarmachen dass er zumindest genauso bedeutend ist wie alle anderen Bereiche.

Sie werden berechtigt fragen: ist Geld genauso wichtig wie Gesundheit, Liebe, Freunde,...

Geld macht niemanden krank (wenn Sie nicht gerade die Münzen verschlucken!)
Geld führt auch nicht dazu dass wir nicht mehr lieben können oder Freunde verlieren!
(eher gewinnt man noch ein paar "Freunde" dazu!)

Die Hintergründe dieser Einstellungen zum Geld liegen meist tief in unserer Vergangenheit oder alten Weisheiten verborgen, die heute aber keine Gültigkeit mehr haben sollten!

Lieber arm und gesund - als reich und krank...

...ist einer dieser Weisheiten und stammt unseres Wissens aus dem Mittelalter!!! Weil die sinnlose Völlerei der Gutsherren oft zu Wohlstandskrankheiten führte - während aber das einfache Volk hungerte - prägte sich dieser längst überholte Spruch, der noch heute gerne Verwendung findet!

Ein weiterer Grund kann auch tief in der Erziehung verankert liegen. Wer Geldmangel in seiner Vergangenheit ständig als Ursache für Probleme erlebt hat, verbindet Geld an sich auch mit negativen Emotionen. Dabei ist nicht das Geld falsch sondern der Mangel an Geld.

Schenken Sie dem Geld Beachtung - gerade soviel wie es verdient.

Wenn Sie wollen, dass ein Mensch (Partner) zu Ihnen kommt und bleibt dann schenken Sie ihm ja auch Ihre Aufmerksamkeit, Beachtung, Anerkennung, Bewunderung.

Wenn Sie wollen, dass Geld zu Ihnen kommt und bei Ihnen bleibt ...