Geld anlegen

- Beste Geldanlage

- Sichere Geldanlage

- Geld vermehren

- Geldanlage Zinsen

Geld verdienen

- Wie wird man reich

- Viel Geld verdienen

Sparen

- Fondssparplan

- Sparformen

- Tagesgeld

- VWL

Finanzen

- Alles über Geld

- Die Macht des Geldes

- Finanzen

- Finanzielle Unabhängigkeit

- Finanzplan kostenlos

- Haushaltsbuch Excel

Finanzierung

- Kreditantrag

- Kreditvergabe

- Kredite, Darlehen

- Endfälliges Darlehen

- Kreditvermittler

Versicherungen

- Warum braucht man Versicherungen ?

Service

- Impressum & Kontakt

- Finanztipps

Geldanlage Zinsen / Geld anlegen Zinsen

Was für Möglichkeiten der Geldanlage mit Zinsen gibt es?

Wenn man sich mit den Möglichkeiten der Kapitalvermehrung auseinandergesetzt hat, begegnet man auch verschiedenen Bezeichnungen bzw. Arten von Anlagegewinnen. Der für den privaten Anleger im Volksmund wohl am häufigsten verwendete Begriff ist der Begriff der Zinsen bzw. der Verzinsung von Spareinlagen.

Dies rührt daher, dass viele Sparer entweder nicht über die nötigen Informationen verfügen um am Kapitalmarkt in Spezialprodukte zu investieren oder sich aus anderen Gründen lieber auf die in Banken angebotenen Sparformen verlassen. Hier findet man für die Geldanlage mit Zinsen Produkte wie Banksparpläne, Sparbücher, Festgelder, Tagesgelder, usw. sowie die dazu gehörige persönliche Beratung durch einen Bankmitarbeiter.

Diese Produkte erwirtschaften ihre Zuwächse durch Geld anlegen über Zinsen, die eine bestimmte Wertsteigerung in Abhängigkeit vom Anlagebetrag (Zinsen) bzw. vom derzeitigen Anlagewert (Zinseszinsen) darstellen. In Zeiten der finanziellen Hochphase eher als langweilig ins Abseits gestellt, stehen Produkte mit fester Verzinsung in der derzeitigen Marktlage wieder im Fokus vieler Anleger.

Vorbei sind die Zeiten in denen auch der ungeübte Anleger Zuwächse von 6-8% erzielen konnte. Bescheidenheit und Sicherheit rücken wieder ins Visier vieler Sparer.

Schließlich wird man nun damit konfrontiert, dass sogar ganze Länder in finanzielle Schieflage geraten können. Sicherheit geht wieder vor Geldvermehrung. Da kann es schon wieder Sinn machen auch einmal die Anlage in Staatsanleihen ins Auge zu fassen, aber die Wahl des Landes genauer zu prüfen das die Staatsanleihen emittiert. Und wem das dann doch zu geringe Zinserträge verspricht der hat ja immer noch die Auswahl aus anderen verzinslichen Anlagen.

Der neue Run auf festverzinsliche Produkte rührt vor allem daher, dass Zins-Produkte auch augenscheinlich eine relativ sichere Möglichkeit der Geldanlage darstellen um zumindest den realen Kapitalerhalt – also den Geldwert nach Berücksichtigung der Inflation – einigermaßen zu realisieren ohne zu große Risiken beim Geld anlegen akzeptieren zu müssen.

Parkt man sein Geld in festverzinslichen Wertpapieren, dann kann man heute bekanntlich nicht unbedingt mit großen Gewinnen rechnen, da der Kapitalmarktzins so niedrig ist wie seit langem nicht mehr. Aber zumindest der Ausgleich der Geldentwertung über die Inflation sollte doch drin sein.

Wie bereits erwähnt kann also auch der Kapitalerhalt verbunden mit niedrigen Zinsen für einige Anleger durchaus interessant sein. Gerade in Zeiten niedriger Zinsen erleben sonst eher unbedeutende Produkte wieder eine Renaissance. Während man vor ein paar Jahren z.B. als Bausparer nur müde belächelt wurde, stellt diese Anlage heute eine durchaus interessante Alternative zu festverzinslichen Bankprodukten dar. Wer heute – in Zeiten von mageren Tagesgeldzinsen - einen alten Bausparvertrag mit 3 Prozent Verzinsung besparen darf, kann sich zurecht glücklich schätzen. 

Das Zinsrisiko besteht nicht, da der Zins ja meist über die gesamt Laufzeit fest vereinbart ist und der Erhalt des Kapitals ist in diesen Produkten auch gesichert. Dennoch sollte man die Sicherheit im Vorfeld genau prüfen, da auch vermeintlich sichere Produkte  über unterschiedlich hohe Einlagesicherungen verfügen.

Wenn man verzinsliche Produkte vergleicht und sich die Mühe macht die Anlagen regelmäßig zu wechseln kann man auch mit niedrigen Zinsen viel erreichen. Ein gutes Beispiel ist hier die Auswahl aus der Vielzahl von Tagesgeldern, die man bei den unterschiedlichsten Anbietern nicht nur auf Zinserträge sondern auch auf die Höhe der Einlagensicherung durchleuchten sollte. Produkte und die daraus resultierenden Zinsgewinne sollte man vor dem Geld anlegen gründlich vergleichen.